Energieausfall

Energieausfallnotruf-mustread
Views: 329

Energieausfall: Mit welchen Folgen ist zu Rechnen?

Bei einem totalen Energieausfall ist mit vielen Folgen zu rechnen. Hier erfahren Sie, wie Sie sich in so einem Fall verhalten sollten und welche Vorsichtsmaßnahmen sie treffen sollten.

Die Haupt-Konsequenzen können in diesen Überpunkten zusammengefasst werden:

Ausfall der Stromversorgung

Es kommt kein Strom mehr von der Steckdose – genauer gesagt ist möglicherweise ein Umspannwerk heruntergefahren und Sie sind der leidtragende. In diesem Fall sollten Sie alle Lebensmitteln aus dem Kühlschrank bzw. aus der Kühltruhe sichern, überprüfen Sie ob Ihr Nachbar Strom hat. Schränken Sie die Fehlerursache ein. Schalten Sie ihr Batterie-betriebenes Radio ein und hören Sie auf die Anweisungen der Medien. Bei einem längeren Stromausfall, werden Sie andere Stromquellen in Betracht ziehen müssen. Einige Beispiele sind Solarpanele, Windräder, Wasserturbinen, Handkurbel-Ladegeräte, kraftstoffbetriebene Generatoren, Akku-Packs, usw..

Ausfall der Wasserversorgung

Bei Gefahr des Ausfalls der Wasserversorgung sollte mann genügend Trinkwasserreserven lagernd haben. Man muss allerdings beachten, dass abgefülltes Wasser ein Haltbarkeitsdatum hat und ungenießbar werden kann. Um so einer Situation vorzusorgen, sollte mann mögliche Trinkwasserquellen in der Umgebung ausfindig machen und sich einen Wasser-Filter mitsamt Nachfüll-Filter oder chemische Wasseraufbereitung besorgen. Diese schützen vor möglichen Keimen in Quellen. Zusätzlich sollte mann Wasser abkochen, wenn dieses sichtliche Verschmutzungen aufweist. Ein Camping-Kocher bzw. Gaskocher mit Gas-Kartuschen wird empfohlen! Dieser kann auch bei einem Stromausfall betrieben werden.

Ausfall der Gas- und Nah-Wärmeversorgung

Bei Ausfall der Wärmeversorgung ist mann mit einem einfachen Holz-Scheitelofen bzw. Kachelofen gut aufgehoben. Nachdem diese ohne Strom funktionieren, durch erneuerbare Energien (Holzscheitel, Pellets, etc.. ) betrieben und händisch befüllt werden ist ein Holzofen nicht nur Öko-freundlich sondern kann auch lebensrettend sein. Besonders im Winter, wo es im deutschsprachigen Raum zu zweistelligen Minus Graden kommen kann, ist eine funktionierende Heizung lebensnotwendig. Falls keine Holz-Heizung vorhanden ist kann ein gasbetriebener Heizstrahler oder mit schwächerem Wirkungsgrad, sprich geringerer Effizienz, auch eine Ethanol-Heizung zum gewünschten Effekt führen. Beachten Sie allerdings die Verwendungsrichtlinien des Gerätes.

Wie bereite ich mich auf eine Situation vor?

Vorsorgen für solche Situationen ist der Erste Schritt. Sie sollten sich Gedanken machen, ob Sie bei einem Stromausfall eine Kontaktmöglichkeit mit Angehörigen oder Radio, Medien, usw… haben. Stellen Sie sicher, dass Sie eine externe Stromquelle (z.B. Generator, Solarpanel, Windkraft, Powerbank, etc.. ) haben. Stellen Sie sicher, dass Sie ein funktionierendes Batterie– oder akkubetriebenes Radio haben. Nur so haben Sie die Chance, Anweisungen der Regierung bzw. der Medien zu folgen. Halten Sie genügend Trinkwasserreserven sowie eine Filtermöglichkeit bereit.

Tags: ,

You May Also Like

Verpflegung
Hygiene

Must Read

Menü